Myanmar Land & Leute 9 Tage

 

Tag 1: Ankunft in Yangon

Nach ihrer Ankunft werden sie von ihrem Reiseleiter in Empfang genommen der Sie dann zu ihrem Hotel begleiten wird. Yangon, ehemals Rangun, ist eine relativ ruhige und bezaubernde Stadt. Ihr beeindruckendes koloniales und spirituelles Erbe macht sie zu einer der faszinierendsten Städte in Südost-Asien.

Ihre Reise beginnt am Nachmittag mit einem Besuch in der Stadt um Sie mit den Menschen, der Kultur und deren Herkunft in Myanmar bekannt zu machen. Sie starten am Postamt, einem bezaubernden historischem Gebäude, und laufen in Richtung Sule Paya, in der Mitte der Downtown gelegen. Auf dem Weg dorthin passieren Sie das "Strand Hotel", den Maha Bandula Garten und das Unabhängkeitsdenkmal. Legen sie eine Pause am mit viel Retro-Charme ausgestatteten Let Yway Sin-Teeladen ein, ein bei Einheimischen beliebtes Café mit köstlichem, frisch geröstetetem Kaffee. Genießen  Sie eine heiße Tasse Kaffee oder süßen burmesischen Tee und den berühmten Semolina-Kuchen für den das Café bekannt ist. Falls der Zeitplan es erlaubt besuchen Sie den Bogykoke-Markt, auch als Scott-Markt bezeichnet, bekannt für seine koloniale Architektur und seine gepflasterten Straßen innerhalb des Marktes. Der Markt ist die erste Adresse in der Stadt wenn es um handgemachte Waren und andere Güter geht. Vergewissern Sie sich selbst während sie Dutzende von Marktständen und Geschäfte durchstöbern. (Montags und an gesetzlichen Feiertagen geschlossen).

Am späten Nachmittag kommen Sie an der grandiosen Shwedagon-Pagode, einer der verehrtesten Buddhistentempel in Myanmar an. Obwohl die eigentliche Herkunft des Tempels unklar ist, besagt eine lokale Legende dass das ursprüngliche Gebäude vor etwa 2500 Jahren erbaut wurde, um dann nach etlichen Umbauten im 15. Jahrhundert zu seinem endgültigen Aussehen zu gelangen. Der achtseitige zentrale Stupa ist 99 Meter hoch, mit Blattgold vergoldet und ist umgeben von 64 kleineren Stupas. Ihr Reisebegleiter wird sie auf dem riesigen Gelände herumführen und dabei erklären warum dieser Tempel einer der verehrtesten ist. Genießen Sie atemberaubende Ausblicke auf den goldenen Stupa von diesem Aussichtspunkt bevor sie dann ins Hotel zurückkehren.

Übernachtung in Yangon.

Tag 2: Yangon- Mandalay (F)

Nach einem frühen Frühstück in ihrem Hotel werden Sie zum Mingaladon-Flughafen in Yangon gefahren, von wo aus Sie ihren Flug nach Mandalay antreten. Nach ihrer Ankunft beginnen Sie ihre Sightseeing-Tour in Mandalay mit einem Besuch der Mahamuni-Pagode. Die Pagode beheimatet einer der berühmtesten Buddhastatuen des Landes, die über die Jahre hinweg mit Blattgold überzogen wurde,  welches der Statue eine beinah "klumpige" Textur verleiht. Mandalay ist bekannt für seine Handwerkskunst. Besuchen sie die traditionellen Werkstätten und erfahren sie mehr über die Hausindustrie in Mandalay. Seien Sie mit dabei bei der traditionellen Herstellung von Blattgold, Holzschnitzereien, kalaga  Wandteppichen, hergestellt in Verfahren identisch mit  denen die vor Hunderten von Jahren am königlichen Hof eingesetzt wurden.

OPTION:Basteln Sie sich Ihre eigene Marionette ! Besuchen sie eine heimische Werkstätte, entscheiden Sie über das Design Ihrer Marionette (Kleidung, Gesicht, Körper) und erschaffen Sie ihr einzigartiges Andenken. Der komplette Vorgang dauert etwa eine Stunde und ist geeignet für Kinder und Erwachsene.

Legen sie Mittags eine Pause ein um sich zu stärken.Wir empfehlen sich den Einheimischen in den beiden Restaurants "Too Too" oder "Daw Lay May" anzuschließen, zwei großartige birmesische Restaurants die zur Mittagszeit voll mit Studenten,Businessmännern und anderen einheimischen Kunden sind. Setzen ihren Nachmittag fort mit einem Besuch in der Kuthodaw-Pagode. Die Kuthodaw-Pagode ist berühmt für ihre 729 mit buddhistischen Texten beschrifteten Marmorplatten welche ihr die Bezeichung als "Größtes Buch der Welt" eingebracht hat. Fahren Sie fort mit der Shwewandaw-Abtei, dem einzig erhaltenen Gebäude des im 19. Jahrhundert erbauten königlichen Palast. Das grandiose Gebäude aus Teakholz ist bekannt für seine außergewöhnlichen Holzschnitzereien. Während des Sonnenuntergangs, laufen sie zur Spitze des Mandalay-Hügels und genießen sie eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt und den Irrawaddy-Fluß.

Übernachtung in Mandalay.

Tag 3: Mandalay –Sagaing- Mingun - Amarapura – Mandalay (F,M)

Nach dem Frühstück am Hotel brechen sie auf um die um Mandalay liegenden Städte Mingun, Amapura und Sagaing zu erkunden. Für ein kurzen Bummel besuchen Sie den frühmorgendlichen Markt bevor Sie zum Stadtzentrum aufbrechen. Hier können Sie sehen wie die vielen Händler frisches Obst und Gemüse, Blumen, Gewürze und dampfende Schüsseln mit Nudelsuppe verkaufen. Fahren Sie über den Irrawaddy-Fluss nach Sagaing. Sagaing ist übersät mit 600 weißgetünchten Pagoden und Klostern und wird generell als das religöse Zentrum Myanmars angesehen. Der Sagaing-Hügel beheimatet 3,000 Mönche und 100 Meditationszentren. Geplant ist der Besuch solcher Pagoden wie Swan Oo Pon Nya Shin und U Min Thone Sae. Auch auf dem Plan steht der Besuch des heimischen Marktes von Sagaing, ein typischer burmesischer Markt den nur wenige Touristen besuchen. Hier finden Sie eine eine große Bandbreite an Waren, wie örtlich hergestellte Tonwaren, Silber und andere handgearbeiteten Produkte.  Wir halten auch an einem Töpferdorf wo wir der Herstellung von Wasserkrügen beiwohnen die sich überall in Myanmar finden lassen. Sie fahren paralell zum Irrawaddy-Fluss auf dem Weg nach Mingun. Ihr Besuch beginnt mit dem berühmten Mingun Pahtodawqyi. Diese riesige Ziegelkonstruktion wurde unvollendet gelassen nachdem ein Astrologe den Tod des Königs prophezeite falls der Tempel je fertiggestellt werden würde. Im 18. Jahrhundert hinterließ ein Erdbeben große Risse in dem Gebäude. Setzen sie ihren Besuch in der wunderschönen, weißen Hsinbyume-Pagode fort deren markanter Baustil den legendären Berg Meru darstellen soll. Danach sehen Sie sich die 90-Tonnen schwere Mingun-Glocke an, welche als die größte  Glocke der Welt ohne Sprung oder Riss gilt. Kehren Sie per Schiff in die Stadt zurück. Das Mittagessen wird auf dem Deck serviert.  Diese entspannende Bootsfahrt gibt ihnen die Möglichkeit Sagaing und Anderes aus einer anderen Perspektive zu sehen sowohl den Aktivitäten der Fischer auf dem Fluss zuzuschauen.

Am Nachmittag fahren Sie zum südlich gelegenen Amarapura, einer ehemaligen Hauptstadt deren Namen "Stadt der Unsterblichkeit" bedeutet. Besuchen Sie zuerst eine Werkstatt der Seidenweber wo erstklassige handgemachte Ware angefertigt wird.Als nächstes besuchen Sie das Mahagandayon-Kloster, die Heimstätte von über 1000 Mönchen. Gehen Sie weiter zur U Bein-Brücke, einer 200 Jahre alten Brücke gebaut aus 984 Teakholzpfählen die alle mal Teil eines verlassenen Inwa-Palastes waren. Die Brücke ist 1,2 Kilometer lang und hält somit den Rekord für die längste Teakholzstrecke. Genießen Sie einen Spaziergang auf der Brücke und die grandiose Aussicht auf die umliegenden Bauernhöfe und Bäche während langsam die Sonne untergeht. Kehren Sie am späten Nachmittag nach Mandalay zurück.

Übernachtung in Mandalay.

Tag 4: Mandalay - Mount Popa (F)

Nach dem Frühstück im Hotel beginnt malerische Fahrt zum Mount Popa ( Ugf. 6 Stunden) Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit einheimische Dörfer zu besuchen und so mehr über die myanmarische Kultur, Traditionen und Lebensweise der Menschen dort zu lernen. Halten Sie so oft Sie wollen an um Fotos zu schießen. Rast wird gemacht an einem Restaurant das auf der Route liegt. (Essen auf eigene Kosten). Kommen Sie gegen Mittag am Mount Popa Resort an. Dieses auf einer Hügelkuppe gelegene Resort ist der idealer Ort um sich nach einer langen Fahrt auszuruhen; springen Sie in den Pool, unternehmen Sie eine Kurzwanderung in die anliegenden Wäldern oder ruhen Sie sich einfach auf dem Balkon aus und genießen Sie die Aussicht.

Übernachtung am Mount Popa

Tag 5: Popa - Bagan (F)

An diesem Morgen fahren Sie nach einem gemütlichen Frühstück zum Fuß des Taung Kalat, fälschlicherweise oft als Mount Popa bezeichnet, welcher eine wichtige Rolle in der burmesischen Spiritualität spielt. Sein Schrein ist den 37 Nats gewidmet, uralte burmesische Geister aus animistischer Tradition die sich später mit dem Buddhismus vermischt haben. Lernen sie mehr über die Nats und und ihre Anbetung während sie die Stufen zum Gipfel zusammen mit ihrem Reisebegleiter erklimmen. Die Sicht über die Myingyan-Ebene von der Spitze des Vulkans ist beeindruckend. (Die Ersteigung des Gipfels ist optional !). Auf der Fahrt nach Bagan, die etwa 1 Stunde dauert, kommen sie an vielen einheimischen Dörfern auf den Ebenen vorbei. Halten sie an einer Toddyfarm um die Bauern dabei zu beobachten wie sie auf besondere Weise die Frucht pflücken und dann den Saft weiterverarbeiten. Checken Sie in ihr Hotel ein und nehmen Sie die Chance wahr um  sich auszuruhen und zu erfrischen.

Später am Nachmittag machen Sie eine entspannende Kutschenfahrt durch die Tempelgegend, vorbei and Denkmälern von historischer und kultureller Bedeutung.   Sie können sooft Sie wollen anhalten um Fotos zu schießen oder um einen der Tempel zu besuchen, ein großartige Einführung in Bagan und seine 2000 Pagoden. Kehren sie nach Sonnenuntergang ihn ihr Hotel zurück um dann ihren restlichen Tag frei zu gestalten.

Übernachtung in Bagan.

Tag 6: Bagan (F)

OPTION:Starten Sie in den Tag mit einer Fahrt in einem Heißluftballon über die Ebenen von Bagan. Genießen sie die grandiose Aussicht während über den Stupas und dem Irrawaddy-Fluss die Sonne aufgeht. Hier handelt es sich um ein wirklich unvergessliches und einzigartiges Erlebnis ! (Die Ballonfahrt ist nur von Oktober bis März verfügbar.)

Nach einem Frühstück und Hotel wird Sie ihr Reisebegleiter und Fahrer abholen. Sie beginnen ihren Besuch der Stadt mit einem Abstecher zum Nyaung U Markt, ein belebter Markt wo Einheimische aus den umliegenden Dörfern herkommen um ihr Obst und Gemüse, Handarbeit, Gewürze und andere Waren zu verkaufen. Die Tempelbesichtigung beginnt mit einem Besuch zum Thagyar-Pone-Tempel, ein Tempel mit einer spektakulären Aussicht über die umliegenden Ebenen. Das ist die perfekte Einführung in die Bandbreite und Pracht der birmesischen Kultur. Alls nächstes steht Ananda-Tempel auf dem Plan, einer der verertesten Tempel in ganz Myanmar. Sie werden den Tempel am Morgen besuchen, dann wenn noch Stille herrscht, bevor die anderen Reisebusse ankommen. Danach gehen wir ins Dorf Myinkaba, wo wir den Gubyauki-Tempel besichtigen werden. Der Gubyaukgi-Tempel ist bekannt für seine wunderschönen Wandmalereien sowie seine gut erhaltenen Mörtelverzierungen auf der Außenseite des Tempels. In der Nähe befinden sich die zwei kleineren Tempel Manuha und Nan Paya, beide mit interessanten Buddha-Statuen und Steinkonstruktionen. Machen Sie Mittags eine Pause um der Hitze zu entkommen und genießen Sie ihr Mittagsessen nach Ihrer Vorstellung.

Um mehr über die einheimische Kultur zu lernen besuchen Sie am Nachmittag zwei Werkstätten die die bekannteste Ware aus Bagan anfertigen: Lackarbeit und Schnitzkunst. Sehen Sie zu wie die geschickten Handwerker Handgriffe und Techniken benutzen die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, einzig und allein zu dem Zweck wunderschöne Objekte zu erschaffen. Als nächstes besuchen Sie das Ngat Pyit-Kloster. Erkunden sie die Höhlen des Tempels um mehr über die örtlichen Traditionen und den spirituellen Glauben der Burmesen zu erfahren. Halten Sie als nächstes an einem Kloster an um von den dort ansässigen Mönchen eine besondere Segnung zu erhalten. Diese ehrwürdige Zeremonie ist eine tolle Erfahrung und die Chance mehr über die hiesige Auslegung des Buddhismus zu lernen. Kehren Sie am späten Nachmittag zu ihrem Hotel zurück und genießen Sie den Rest des Tages nach ihrer Vorstellung.

Übernachtung in Bagan.

Tag 7: Bagan – Heho – Inle-See (F)

Nach dem Frühstück, Transfer zum Nyaung Oo-Flughafen für Ihren Flug nach Heho. Genießen Sie die einstündige Panorama-Fahrt nach Nyaung Shwe, dem Zugangsdorf des wunderschönen Inle-Sees. Halten Sie auf dem Weg dorthin an um das wunderschöne aus Holz konstruierte Kloster Shwe Yan Pyay zu besichtigen. Das Kloster kann mit wünderschönen Schnitzereien und einer Sammlung an Buddha-Darstellungen aufwarten. Am Ufer angekommen steigen Sie in ein privates Motorboot um den Inle-See, einer der spektakulärsten Attraktionen Myanmars zu besichtigen. Auf dem Weg  kommen Sie vorbei an den Pfahldörfern der Intha, den Einbeinruderern der Intha-Fischermänner und den schwimmenden Gärten die, konstruiert aus Erde und Wasserhyazinthen, mithilfe von Bambuspfählen am Boden des Sees befestigt sind. Wir machen uns auf den Weg um das Hauptheiligtum des Sees zu besichtigen, die Phaung Daw Oo-Pagode. Die Pagode enthält fünf heilige Darstellungen des Buddhas und die königlichen Barkassen die für das jährliche Pagodenfest benutzt werden. Besuchen Sie das Weberdorf Inpawkhone, wo wunderschöne Textilien aus Seide und Lotuswurzeln hergestellt werden. Dieses Verfahren des Seidenwebens ist äußerst zeitaufwendig und ist bekannt für die hohe Qualität der fertigen Produkte. Wir fahren fort mit einem Besuch in einer Cheroot-Fabrik, hier entstehen die typischen burmesischen Zigarren per Handarbeit. Falls genug Zeit vorhanden ist genießen Sie einen Spaziergang durch eines der Uferdörfer.

Übernachtung am Inle-See

Tag 8: In Dein –Inle-See – Heho - Yangon (F)

Nach dem Frühstück besuchen wir den Markt auf unserem Weg nach Indein. Der Markt wechselt seinen Standort alle fünf Tage und ist ein farbenfrohes Erlebnis mit der Händler aus den umliegenden Dörfern des Sees anzieht um dort Ware zu kaufen und verkaufen. (An Vollmond und dunklen Mondtagen kein Markt) Falls Sie Glück haben werden Sie Pa-Oh, Inthar und Shan-Volksangehörige in ihren Trachten zu sehen bekommen. Verlieren Sie sich zwischen den Verkaufsständen während ihr einheimischer Reisebegleiter ihnen die regionalen Erzeugnisse und Verkaufsgüter erklärt. Fahren Sie fort mit einer entspannenden Bootsfahrt entlang eines kleinen Kanals auf dem Weg zum Pa-Oh-Dorf Indein. Erforschen Sie die Gegend zu Fuß, spazieren Sie um das Dorf herum, statten Sie der örtlichen Schule einen Besuch ab und wandern Sie durch die wundervolle Gegend von Alaung Sitthou. Alaung Sitthou ist gefüllt mit antiken, pittoresken Stupas und die Gipfel, den Sie per Treppe erreichen können bietet eine grandiose Aussicht auf den tieferliegenden See an. Falls genug Zeit vorhanden ist wird eine Kaffeepause am Inthar-Kulturerbe-Haus eingelegt. (Nicht im Preis inbegriffen) Nicht nur der Kaffee und Kuchen sind von hoher Qualität, auch die Informationstafeln und Ausstellungen über die traditionelle Kultur und Geschichte der Inthar haben Einiges zu bieten. Nach der heutigen Tour fahren Sie zum Flughafen von Heho für ihren Flug nach Yangon um von dort zu ihrem Hotel gebracht zu werden.

Übernachtung in Yangon.

Tag 9: Depart Yangon (F)

Nach dem Sie aus ihrem Hotel ausgecheckt haben, gehen Sie zum Bahnhof von Yangon um eine einzigartige Kreisfahrt um die Stadt herum zu machen (20-30 Minuten). Dieser langsam fahrende Zug gibt ihnen die Möglichkeit das Leben der lebendigen, farbenfrohen Menschen in diesem Land näher kennnenzulernen. Steigen beim Kyi Myin Daing-Markt aus wo sie verschiedene Stände besuchen und dabei ein bisschen Kontakt mit den freundlichen Händlern pflegen können bevor sie nach Yangon zurückkehren. Genießen Sie ein Mittagessen in der Stadt (Auf eigene Kosten, wir empfehlen das "Feel Myanmar, ein exzellentes burmesisches Restaurant das unter Einheimischen sehr populär ist), bevor Sie am Flughafen schlussendlich ihren Heimflug antreten. Falls sie mehr Zeit haben fragen Sie ihren Reiseberater nach einer Verlängerung des Aufenthalts bei einem von mehreren einzigartigen Yangon-Ausflügen welche Sie weiter in die Kultur Myanmars einführen.

 

ENDE DES PROGRAMM

 

 

PREIS & DETAILS


Schon ab.
- $0 per person


•    Tour preis verstehen sich pro Person in USD, und basieren auf Doppelbelegung (2 Personen) 
•    Tour preis sind gültig bis 31. Dezember 2016.
•    Tour preis sind nicht anwendbar in der Hauptsaison, Weihnachten und Sylvester, sowie in den vietnamesischen Ferien.

Im Pauschalpreis sind folgende Leistungen enthalten:

•    Unterkunft mit täglichem Frühstück pro Person (F)
•    Transfers, Bootsfahrten, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie im Reiseverlauf angegeben
•    Transport in eigenen klimatisierten Fahrzeugen
•    Regionale deutschsprechende Reiseleitung
•    Verpflegung: Mittag-oder Abendessen wie angegeben (M/A)

Im Pauschalpreis sind folgende Leistungen nicht enthalten:

•    Internationale Flug
•    Inlandsflüge wie angegeben in der Reiseroute (separat quotiert)
•    Reiseversicherungen und andere persönliche Ausgaben
•    Getränke während der Mahlzeiten.
•    Trinkgelder für Reiseleitung 
•    Visa-Gebühr (falls zutreffend)


Die Preise variieren je nach Reisezeit, Qualität der Unterkunft und der Größe der Reisegruppe. Die Tour kann auch in Hinblick auf Ihr Budget und Ihren spezifischen Reisewünschen angepasst werden. Klicken sie einfac HIER um uns eine Email zu schreiben oder füllen Sie das untenstehende Formular aus.  Wir werden Sie innerhalb von 24-48 Stunden kontaktieren.

Left Right
Myanmar Land & Leute